Lasagne mit Bechamelsauce mit Mozzarella

Lasagne mit Bechamelsauce

ZUTATEN:
100g Lasagneblätter, 1 kleine Zwiebel, 2 Tomaten, 50g Mozzarella, 4 Scheiben gekochten Schinken, 1 Zweig Petersilie, 50g Butter, 25g Mehl, 1/4 l Milch, Salz, Pfeffer

Gesundheitswebtipp: Augenoperationen Oled

ZUBEREITUNG:
Die Lasagneblätter in kochendem Salzwasser bissfest kochen.
Inzwischen für die Bechamelsauce die Zwiebel fein hacken und in einer Pfanne mit etwas Butter hell dünsten.
Mit Mehl abstäuben und mit der Milch unter ständigem Rühren zu einer Sauce kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für die Lasagne eine Auflaufform mit Butter bestreichen.
Dann in die Form abwechselnd die gekochten Nudelblätter, Mozzarellascheiben, Tomatenscheiben und den Schinken schichten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Bechamelsauce in die Auflaufform gießen. Zum Schluss einige Butterflocken obenauf geben und die Lasagne für 20 Minuten bei 170 Grad im Ofen backen.
Vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen.

Rezepte für Kinder – Heute: Zucchini-Frittata

Zucchini-Frittata

ZUTATEN:
4 kleine Zucchini, 4 Eier, 1 Bund Basilikum, 2 EL frisch geriebenen Parmesan, Muskat, kaltgepresstes Olivenöl, Salz, Pfeffer

Webtipp: Citytourist Reisen

ZUBEREITUNG:
Die Zucchini waschen, der Länge nach halbieren und in Scheibchen schneiden. Diese in heißem Olivenöl in einer Pfanne goldbraun braten. Salzen und pfeffern.
Dann in einer Schüssel die Eier verquirlen. Salz, Pfeffer, Muskat sowie Parmesan zufügen.
Die Basilikumblätter feinschneiden und untermischen.
Diese Masse dann über die Zucchini in der Pfanne gießen und von beiden Seiten goldbraun braten.

Bärlauch Knöpfle mit Emmentaler und Knoblauch

Bärlauch Knöpfle
Spezialität aus Baden

Zutaten:
1 Bund Bärlauch, 300 g Mehl, 4 Eier, eine Prise Salz, etwas geriebenen Emmentaler

Webtipp: Gratis Verzeichnis

Zubereitung:
Bärlauch wächst derzeit in Wäldern und riecht intensiv nach Zwiebeln, bzw. Knoblauch. Den Bärlauch hacken und mit dem Mehl in eine Schüssel geben.
In der Mitte ein Loch freischieben und die Eier hinein klopfen. Alles mit einem großen Kochlöffel vermengen. Den Teig so lange rühren, (das kann auch mit der Rührmaschine geschehen) bis er völlig glatt ist.
Die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und den Teig noch wenigstens eine halbe Stunde ruhen lassen. Danach einen großen Topf mit Wasser füllen, das Wasser kräftig mit Salz würzen und es zum Kochen bringen.
Den Teig durch ein sehr grobes Gemüsesieb ins kochende Wasser tropfen lassen.
Die Teigfäden (Knöpfle) sind gar, wenn sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Sieblöffel herausnehmen und auf den Teller geben.
Wer möchte, kann vor dem Anrichten die Bärlauch-Knöpfle mit geriebenem Emmentaler bestreuen und sie für ein, zwei Minuten bei 180 Grad im Ofen überbacken.

Hackfleischklößchen mit Spinat, Schalotte und Petersilie

Hackfleischklößchen mit Spinat
Spezialität aus Württemberg

Zutaten:
8 große Spinatblätter, 200g Hackfleisch, 1 Brötchen vom Vortag, 1 Tasse heiße Milch, 1 Schalotte feingehackt, 1 Bund Petersilie feingeschnitten, 1 Zweig Thymian feingeschnitten, 1 Ei, 1/8 l Fleischbrühe, 1 EL Butter

Webtipp: Direktreisen

Zubereitung:
Den Spinat kurz in heißes, aber nicht kochendes Wasser legen.
So werden die Blätter weich und man kann sie zum Einwickeln nehmen.
Für die Füllung das Brötchen in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit der heißen Milch übergießen.
Die Schalotte in etwas Butter anschwitzen und dazugeben.
Dann Hackfleisch, Petersilie, Thymian und Ei dazugeben und alles gut vermischen. Aus der Masse kleine Klößchen formen und in die Spinatblätter einwickeln.
Die Fleischbrühe in einen Topf geben, die Klößchen in der heißen Brühe fünfzehn Minuten dünsten.

Schweineschnitzel mit Wiesenkräutern mit Schnitzel vom Schweinehals

Schweineschnitzel mit Wiesenkräutern

Zutaten:
2 Schnitzel vom Schweinehals a 150-180g, 2 Scheiben gekochten Schinken, 2 Schalotten, 4 EL Butter, 1/8 l Orangensaft, 1 Toastbrotscheibe, sehr klein gewürfelt, einige Blätter Sauerampfer, Pimpinelle, wilden Schnittlauch, etwas kleingehackten Rosmarin, 2 EL Sahne, 2 EL Mehl, Salz, Pfeffer

Webtipp: Weinkelch Weintipps 

Zubereitung:
Die Schnitzel pfeffern und salzen und in einer Pfanne mit etwas Butter von beiden Seiten jeweils zwei Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
Die gewürfelten Schalotten in der Pfanne anschwitzen und mit dem Orangensaft ablöschen. Auf die Hälfte reduzieren.
Das Mehl mit etwas Wasser anrühren und in den Orangenfond mischen, mit der Sahne binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce ist somit fertig.
In der Pfanne das Weißbrot anrösten. Die Kräuter hacken und sie zu den Brotwürfeln dazugeben. Mit Pfeffer und Salz würzen.
Die Schnitzel mit den Schinkenscheiben belegen, dann die Kräutermasse daraufgeben die Schnitzel anschließend für 2 Minuten im Backofen grillen. Auf dem Teller anrichten und mit der Sauce umgießen.

Artischocken mit Sauce Hollandaise

Artischocken mit Sauce Hollandaise

Zutaten:
2 große Artischocken, 2 kleine Artischocken, 3 Eigelb, 1 TL Zitronensaft, 1 EL Wasser, 100g zerlassene Butter, 1 Zweig Estragon (evtl. auch ½ TL getrocknet), Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Den Artischocken mit der Schere die Blattspitzen abschneiden. Den Stiel am Blattansatz abtrennen und eine halbe Stunde weichkochen.
Die Artischocken dann in kaltes Wasser stellen. Das Kochwasser auf dem Herd lassen. Ist die Artischocke etwas abgekühlt, werden die inneren Blätter und das tief unten sitzende „Heu“ mit einem Löffel herausgepult. Anschließend die Artischocken in heißes Wasser stellen und servierbereit halten.
Für die Sauce Hollandaise eine Metallschüssel auf einen passenden Topf mit kochendem Wasser stellen. In der Metallschüssel Eigelb, Zitronensaft, den EL Wasser und Estragon mit dem Schneebesen steifschlagen. Darauf achten, dass an den Rändern nichts ansitzt. Wenn alles dick ist, vom Herd nehmen und noch einige Sekunden weiterschlagen, dann die lauwarme Butter unterrühren. Mit Pfeffer und Salz würzen. Die Artischocken im Ganzen servieren. Zum Essen jeweils ein Blatt von außen nach innen abzupfen und in die Sauce dippen.

Kartoffeltaler mit Krabbenruehrei

Kartoffeltaler mit Krabbenrührei

Zutaten:
300 g Kartoffeln, 3 Eier, 6 EL Sahne, etwas Dill, 200g Krabben oder Shrimps, etwas Muskat, Mehl, Salz, Pfeffer, Pflanzenfett

Zubereitung:
Die gekochten Kartoffeln schälen und ähnlich wie für Kartoffelbrei durch eine Presse drücken.
Die Kartoffelmasse mit zwei Eiern, Salz, Pfeffer und Muskat mischen. Ist die Masse zu klebrig, etwas Mehl untermischen.
Aus dem Teig Taler formen, und diese von beiden Seiten im Fett goldbraun backen.
Die restlichen Eier mit der Sahne verquirlen, mit Salz, Pfeffer und gehacktem Dill würzen.
Die Krabben oder Shrimps gut abtropfen lassen. In einer Pfanne etwas Pflanzenfett schmelzen und die verquirlten Eier hineingeben. Wird das Ei langsam fest, die Krabben dazugeben und ein lockeres Rührei backen.
Zum Schluss die Kartoffeltaler mit dem Rührei belegen.

Haehnchenbrust mit Zimtsabayon

Hähnchenbrust mit Zimtsabayon

Zutaten:
2 Hähnchenbrüste, 1/8 l heller Geflügelfond, 1 Msp Zimt, etwas Weißwein, 2 Eigelb, 2 Zucchini, etwas Butter, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Hähnchenbrüste würzen, kurz in Butter anbraten und 5 Minuten abgedeckt ziehen lassen.
Den Geflügelfond und den Weißwein etwas einkochen und die Msp Zimt zufügen. Alles in eine Metallschüssel geben. Das Eigelb untermischen. Die Schüssel auf einen passenden Topf mit kochendem Wasser stellen und über diesem Wasserbad die Zutaten schaumig schlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Von den Zucchini mit einem scharfem Messer spaghettidünne Streifen schälen.Die Zucchinistreifen nur kurz in Butter erwärmen, salzen und pfeffern. Sofort anrichten.
Die Hähnchenbrust in Scheiben schneiden und dazu anrichten. Mit der Sauce übergießen.

Schweineroellchen mit Zwiebelkartoffeln

Schweineröllchen mit Zwiebelkartoffeln

Zutaten:
300 g Schweinefilet, 2 Zwiebeln, 1 unbehandelte Zitrone, 2 gehackte Knoblauchzehen, frischer Majoran, Öl, Salz, Pfeffer, einige Speckscheiben,
Zwiebelkartoffeln:
4 gekochte Kartoffeln, 1 Zwiebel, Kümmel, Majoran, Salz, Pfeffer, Kümmel, Öl oder Pflanzenfett

Zubereitung:
Das Schweinefilet in 1cm dicke Scheiben schneiden und danach flach klopfen. Die Zwiebeln in ganz feine Würfel schneiden. Aus Salz, Pfeffer, abgeriebener Zitronenschale, gemahlenem Kümmel, Knoblauch und frischem Majoran eine Gewürzmischung machen und die Filetscheiben würzen. Darauf die Zwiebelwürfel geben und die Scheiben zu Röllchen formen.
Die Röllchen abwechselnd mit einer Speckscheibe auf einen Spieß ziehen.
Es passen 4 Röllchen auf einen Spieß. Die Röllchenspieüe langsam in Öl braten.
Für die Zwiebelkartoffeln zuerst die Zwiebel würfeln und anbraten. Dann die gekochten Kartoffeln in Scheiben schneiden. Diese dazugeben und schön braun braten. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Majoran würzen.

Webtipp: Gratis Directory für die eigene Webseite.

Gemüsegratin mit Pellkartoffel

Gemüsegratin

Zutaten:
3 große gekochte Pellkartoffeln (festkochend), 1 mittlere Zucchini, 2 feste rote Tomaten, 1 kleine Aubergine, 1 Knoblauchzehe, 1/8 l süße Sahne, etwas Estragon, Basilikum, Petersilie, gehackt; 30 g frisch geriebener Parmesan, etwas Butter, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Kartoffeln noch warm schälen. In dünne Scheiben schneiden.
Zucchini, Tomaten und Aubergine ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. In eine Auflaufform abwechselnd einschichten.
Die Sahne mit den Kräutern und dem gepressten Knoblauch vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Diese Mischung über das Gemüse schütten und mit dem Parmesan bestreuen. Die Butter in Flocken auf dem Gratin verteilen.
Im Backofen bei etwa 210° knapp eine halbe Stunde überbacken.

« Older entries