Serviettenknödel mit Speck, Milch, Eier, Zwiebel und Kräuter

Serviettenknödel

Zutaten:
1 Toastbrot-Laib, ½ l Milch, 6 Eier, 25g Speck, gewürfelt, 1 Zwiebel feingehackt, etwas gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Butter

Zubereitung:
Das Toastbrot in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
Die Milch zum Kochen bringen und über die Brotwürfel geben. Zudecken und 30 Minuten ziehen lassen.
Speck und Zwiebel in Würfel schneiden und anbraten.
Inzwischen die Eier in einer Schüssel  verquirlen. Die Eier, den Speck und die Zwiebel zu den Brotwürfel geben. Die gehackte Petersilie einstreuen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Den Knödelteig auf der Klarsichtfolie ausrollen und länglich in der Mitte anrichten. Die Folie zu einer Rolle zusammenschlagen und die Enden eindrehen und mit Alufolie umwickeln. Die Rolle in einen mit Wasser gefüllten Topf geben und 40 Minuten bei kleinem Feuer köcheln lassen.
Auspacken, in Scheiben schneiden, mit brauner Butter beträufeln und servieren.
Man sollte ruhig mehr Knödel machen, als man momentan verzehren will, denn anderntags kann man die Knödelscheiben anbraten und als Salat anmachen oder nur gebraten zu Kopfsalat reichen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: