Koch Striffler aus Markgröningen ist deutsche Entdeckung

Koch EntdeckungenEin Koch aus dem Kreis Ludwigsburg ist die deutsche Koch-Entdeckung des Jahres. Das gab der Restaurant-Führer Gault Millau bekannt. „Hochtalentiert, gleichwohl zurückhaltend, ja fast schüchtern bietet Matthias Striffler furiose Gerichte“ – so lobt die französische Gourmet-Bibel den Küchenchef von Strifflers Herrenküferei aus Markgröningen, und kürt ihn damit zur deutschen „Entdeckung des Jahres“. Auf Anhieb hat er 16 von 20 Punkten bekommen. Zu seinen Kochkünsten heißt es in dem Restaurantführer: „Köstlich alliiert er Räucheraal, Rhabarber, Taubenbrust und dreierlei Bohnen.“ Voll des Lobes ist der Restaurantführer auch für Bernhard Diers von der Zirbelstube im Hotel am Schlossgarten und Martin Öxle von der Speisemeisterei Hohenheim in Stuttgart. Sie erhielten wie im Vorjahr 18 Punkte und gehören damit weiter zu den Spitzenköchen Deutschlands. Eins auf die Mütze bekam dagegen Armin Karrer vom Hirschen in Fellbach, er fiel von 17 auf 16 Punkte. Der Gault Millau hat dieses Jahr 1120 Restaurants getestet, seine stets anonym auftretenden Test-Esser haben dabei knapp 300.000 Euro Spesen gemacht.

Mein Webtipp: Weblog von Roberta, meine Freundin aus der Schweiz.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: